Viele Ehrungen und offizielle Verabschiedungen

Bericht über die Jahreshauptversammlung vom 11.03.2022

 

Am 11.03.22 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TC Bad Herrenalb im Kurhaus statt.

Es war die erste wieder in Präsenz stattfindende Generalversammlung seit Beginn der Corona Pandemie.

Gleich zu Beginn der Versammlung nahm daher der 2021 neu gewählte 1. Vorstand Matthias Wedner gemeinsam mit der Schriftführerin Anne Kull die offizielle Verabschiedung von Dr. Joachim Sylla und Helga Conrad vor, die sich 2021 nicht mehr zur Wahl austellen ließen. Das Ehrenmitglied Michael Höppner hielt die Laudatio auf beide.

Helga Conrad war seit 1999 Schriftführerin und Pressewartin in unserem Verein – insgesamt 22 Jahre hat sie mit großem Einsatz zahlreiche Protokolle und viele Artikel für das Amtsblatt verfasst. Der Vorstand bedankte sich bei ihr mit einem Blumenstrauß und einer Karte für das Kammertheater für ihre langjährige Arbeit im Verein.


von links Helga Conrad, Anne Kull, Matthias Wedner

Dr. Joachim Sylla ist seit 40 Jahren Mitglied des TC Bad Herrenalb. Davon war er 22 Jahre im Vorstand – 10 Jahre als 2. Vorstand und 12 Jahre als 1. Vorstand. Unter seiner Leitung wurden zahlreiche Projekte umgesetzt, wie die neue Sprenkleranlage oder die Umzäunung des Geländes, um nur zwei davon zu nennen. Mit viel Einsatz und Geschick leitete er viele Jahre den Verein und übernahm auch die Turnierleitung des Ernst-Potten-Turniers, welches er auch in diesem Jahr gerne auf der Anlage wieder verwirklichen möchte.

Für seine langjährigen Verdienste um den TC Bad Herrenalb wurde Dr. Joachim Sylla die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Auch er bekam als Dankeschön Theaterkarten für sich und seine Frau, die außerdem von Matthias Wedner noch einen Blumenstrauß überreicht bekam.


von links Anne Kull, Dr.Joachim Sylla, Matthias Wedner

Im Anschluss daran übernahm der Bezirksvorsitzende des WTB Bezirk C Manfred Kiefer, der mit seiner Frau extra zu diesem Anlass aus Nagold angereist war, zwei weitere Ehrungen.

Birgit König bekam für ihre jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit als Jugendsportwartin die bronzene Ehrennadel versilbert und eine Urkunde des WTB überreicht. Manfred Kiefer nannte Birgit König ein Urgestein des Vereins. Seit 1999 engagiert sie sich in der Jugendarbeit und im Jugendtraining. Ihrem Einsatz, unter anderem die Kooperation mit der Falkensteinschule und das Tennistraining für die Jüngsten des Vereins, ist es zu verdanken, dass der Verein immer neuen Zulauf bekommt und auch Familien über die Kinder Gefallen am Tennissport finden und dem Verein beitreten.

Dr. Joachim Sylla bekam für seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit die silberne Ehrennadel und eine Urkunde vom WTB von Manfred Kiefer überreicht. Dies ist die vierte von insgesamt fünf Stufen an Auszeichnungen, die man vom WTB erhalten kann. Wir gratulieren beiden für Ihre Auszeichnungen und bedanken uns bei Manfred Kiefer für die persönliche Überreichung der Ehrennadeln und Urkunden.



von links Manfred Kiefer, Birgit König, Dr. Joachim Sylla


Danach wurden die Berichte des Gesamtvorstandes vorgetragen. Den Beginn machte der 1. Vorstand Matthias Wedner, der die Arbeit im vergangenen Jahr kurz umriss und sich bei Oliver Bartsch für dessen Arbeit gemeinsam mit Noah Hofmann im Bereich Social Media sowie Homepage und bei James Varney für die professionelle Pflege der Plätze und der gesamten Außenanlage bedankte. Die Schriftführerin Anne Kull gab einen Überblick über die Höhepunkte der vergangenen Saison, gefolgt von der Jugendwartin Birgit König, die über das Tennistraining, die Kooperation Schule und Verein, das Kinderferienprogramm sowie das WTB Mobil informierte. Die sportlichen Leistungen und Erfolge der Damen und Herrenmannschaft würdigte in seinem Beitrag der Sportwart Frank Wildemann. Zudem berichtete er von den vergangenen Clubmeisterschaften, mit der Hoffnung, dass sich in diesem Jahr mehr aktive Spieler des Vereins daran beteiligen. Den Schluss machte Christian Rothfuss in seiner Funktion als Kassenwart. Er vermittelte anschaulich die finanzielle Lage des Vereins, der insgesamt gesehen, solide dasteht. Vor allem durch das neu eingeführte Sponsoring habe man neue Einnahmequellen gewonnen. Insgesamt könne der Vorstand optimistisch nach vorne schauen.

Die Kassenprüfer Oliver Bartsch und Jörg Pickel stellten keinerlei Beanstandungen fest.

Dr. Joachim Sylla übernahm die Entlastung des Vorstandes. Alle Anwesenden stimmten einstimmig für die Entlastung.

Aus persönlichen und beruflichen Gründen tritt Christian Rothfuss als Kassenwart zurück. Dies bedauern wir sehr, zeigen aber auch Verständnis für seine Entscheidung. Wir bedanken uns bei ihm für seine geleistete Arbeit. Zum großen Glück erklärte sich unser neues Clubmitglied Richard Wacker bereit, den Posten zu übernehmen. Gesucht wurden auch zwei neue Kassenprüfer. Zur Wahl stellten sich hier Oliver Bartsch und Thomas Münzer. Alle drei wurden einstimmig in ihre neuen Ämter gewählt.

In einer weiteren Abstimmung wurde über die Zukunft des Ernst-Potten-Turniers entschieden. Dr. Joachim Sylla sprach sich dafür aus, das internationale Senioren Turnier auf jeden Fall erhalten zu wollen, dies gelänge aber nur mit der Mithilfe vieler Clubmitglieder. Einstimmig sprachen sich alle dafür aus. Das Ernst-Potten-Turnier findet dieses Jahr vom 21.Juni bis zum 26.Juni statt.


Am Ende der Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft Peter Dürrmeier, für 40 Jahre Mitgliedschaft Marianne Brück, Dr. Joachim Sylla, und Kirsten Hartig und für 50 Jahre Mitgliedschaft Dr. Ulrich Hädinger und Dr. Gerhard Rimmelspacher.



von links Anne Kull, Marianne Brück, Dr. Ulrich Hädinger, Dr. Joachim Sylla, Matthias Wedner


Der Vorstand bedankte sich bei allen Anwesenden für Ihr Kommen und schaut positiv auf die kommende Saison, welche wie immer offiziell am 1. Mai eröffnet wird.

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen